Landeswettbewerb

Unser Dorf hat Zukunft

 

 

          Siegerehrung


        auf Landesebene

 

Unser Dorf hat Zukunft – Siegerehrung auf Landesebene in Mainz

Am vergangenen Freitag war ein großer Tag für Wilgartswiesen. Eine dreißigköpfige Delegation reiste frühmorgens mit dem Bus in die Landeshauptstadt zur Siegerehrung auf Landesebene im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“.

 

Gegen 10.30 Uhr erreichten wir unsere Landeshauptstadt und nahmen gemütlich am Rheinufer das mitgebrachte Frühstück ein. Anschließend konnte jeder eigenverantwortlich die Innenstadt und verschiedene Sehenswürdigkeiten in Mainz erkunden. Kurz vor 14.00 Uhr hatten sich wieder alle versammelt um der Siegerehrung im Kurfürstlichen Schloss beizuwohnen. Mit dem Einzug der Brass Band des Polizeiorchesters begann die Veranstaltung gegen 14.00 Uhr. Durch das Programm führte die vom SWR-Fernsehen bekannte Moderatorin Patricia Küll. Es folgte eine Festansprache des rheinland-pfälzischen Ministers des Innern, für Sport und Infrastruktur, Herrn Roger Lewentz. Dabei brachte er den Zuschauern noch einmal die Bedeutung des Wettbewerbes näher. In seiner Rede war u.a. sehr erfreulich, dass er versprach, alle Gemeinden so zeitnah als möglich mit schnellerem Internet zu versorgen. Die Spannung stieg, als in der Hauptklasse die Vertreter der platzierten Gemeinden in umgekehrter Reihenfolge zur Preisverleihung auf die Bühne gebeten wurden. Als vorletzte Gemeinde durften wir mit allen mitgereisten Bürgern die Bühne betreten und eine wunderschöne Glastrophäe und eine Urkunde für den zweiten Platz auf Landesebene in Empfang nehmen. Weiterhin bekommt die Gemeinde für diese Platzierung einen Geldpreis von 1 600,- Euro.

 

Mit einem Theaterstück zum Wettbewerb, der Preisverleihung in der Sonderklasse und stimmungsvoller Musik einer Dudelsackbläsergruppe ging die Veranstaltung schließlich zu Ende.

 

Gegen 19.00 Uhr waren wir wieder in Wilgartswiesen und gingen zum Abschluss dieses Tages noch in den Brunnenhof.

 

 

 

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei allen, die zu diesem großen Erfolg beigetragen haben. Insbesondere auch Frau Sommer von der Verbandsgemeinde und Frau Kylius von der Kreisverwaltung für die administrative Unterstützung.

 

Jetzt sind wir in diesem Jahr noch einmal gefragt, allen Preisträgern auf Kreisebene am 25. November 2011 eine schöne Preisverleihung zu organisieren und in unserer Falkenburghalle einen würdigen Rahmen zu schaffen. Hierzu bitte ich noch einmal um Ihre/Eure Unterstützung.

 

Jürgen Brödel
Ortsbürgermeister

 

 

Bilder zur Siegerehrung:

 

Zum Innenministerium Rheinland-Pfalz:

weitere Bilder hier ...>>>