Grundschule Wilgartswiesen

Adresse:

 

Grundschule Wilgartswiesen

Schulstraße 25, 76848 Wilgartswiesen

Telefon: 06392 1524

Email: gs.wilgartswiesen@web.de

 

Unsere Schule

Wilgartswiesen gehört zur Verbandsgemeinde Hauenstein.

Für Kinder der Ortsgemeinden Spirkelbach, Wilgartswiesen und der Annexe Hermersbergerhof findet der Unterricht der 1. – 4. Klasse an der Grundschule Wilgartswiesen statt.

In unmittelbarer Nähe zur Kindertagesstätte „Villa Sonnenschein“  können die Kinder unserer Gemeinden bestens auf die weiterführende schulische Laufbahn vorbereitet werden.

 

Die heutige Schule wurde 1965 als Anbau an die damalige Volksschule errichtet. Seit 1991 sind die Kindertagesstätte und die heutige Grundschule gemeinsam unter einem Dach, die KITA im ehemaligen Volksschulgebäude und die Grundschule im Anbau.

Gemeinsam mit der Kindertagesstätte und den örtlichen Vereinen wird die Turnhalle im Schulgebäude genutzt.

 

Frau Heidrun Damian ist die Schulleiterin, darüber hinaus unterrichten momentan Frau Letzelter und Frau Krebs die derzeit 42 Kinder in zwei kombinierten Klassen. 

Kooperation mit der Kindertagesstätte

Eine sehr enge Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte ermöglicht einen nahtlosen Übergang von der Kindergarten- in die Grundschulzeit.

 

Durch regelmäßige Veranstaltungen, die im Kooperationskalender verankert sind, wie z.B. gegenseitige Besuche, Schnuppertage und gemeinsame Unternehmungen, werden die ABC-Schützen frühzeitig in das Schulsystem in Wilgartswiesen integriert.

 

Somit kommen die Kinder der 1. Klasse bei der Einschulung in eine bereits bekannte Umgebung und viele Abläufe im Schulalltag sind bereits vertraut.

 

Klein aber fein

Unser kleines, überschaubares System zeichnet sich durch folgende Stärken aus:

 

       ·            familiäres Arbeiten für Lehrer und Schüler, jeder kennt jeden

       ·            großes Engagement der Lehrer, viel Zusammenarbeit und Kommunikation

       ·            große Mitwirkung der Schüler am gesamten Schulleben, Überblick über                                 gesamtes System, Freude am Unterricht

       ·            hohe Sozialkompetenz unserer Schüler, so dass ein angenehmes                                         Arbeits- und Lernklima herrscht und keine Gewaltprobleme auftauchen

       ·            wöchentlicher Klassenrat in Klasse 3/4, der von den Schülern geleitet                                   wird und zum Einbringen von Ideen und Verbesserungen oder zum                                       Besprechen von auftauchenden Schwierigkeiten dient

       ·            selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten aller Schüler, gute                                       Einbindung und Hilfestellung für schwächere Kinder

 

Unterrichten in Kombiklassen

Vor 8 Jahren tauchte erstmals das „Problem“ auf, keine Jahrgangsklassen bilden zu können. Seither praktizieren wir das jahrgangsübergreifende Unterrichten als Konzept mit sehr guten Erfahrungen!

 

Der komplette Unterricht findet bei uns in kombinierten Klassen der Stufen 1/2 und 3/4 statt. Nur für Mathematik werden die Klassen getrennt.

Die Vorteile für die jüngeren Kinder sind:

 

        ·          Sie lernen Regeln, Arbeits- und Lerntechniken durch Nachahmen von                                    den Größeren. Sie lernen oft von älteren Kindern besser und lieber,                                      ähnlich wie jüngere von älteren Geschwistern.

        ·          Schüler können oft „näher am Kind“ erklären, außerdem haben ängstliche                            Kinder oft weniger Scheu einen Mitschüler zu fragen als den Lehrer.

        ·          Der Altersunterschied sorgt für Lernanreize. Kinder greifen gern zu                                      Material oder erledigen Aufgaben, die eigentlich eher für die größeren                                  gedacht sind.

        ·          Individuelles Lernen wird gefördert. Leistungsstarke Kinder lernen bei                                  den älteren mit, leistungsschwache Schüler können individuell gefördert                                werden.

        ·          Die soziale und sprachliche Kompetenz wird gefördert, da Kinder                                          unterschiedlicher Altersstufen oft zusammenarbeiten.

        ·          Die jüngeren Kinder sind im nächsten Schuljahr die Großen und                                          übernehmen dann sehr gern die Vorbild- und Helferrolle.

 

Die Vorteile für die älteren Kinder  sind:

 

        ·          Sie sind Vorbild und Helfer und dürfen die Kleineren anleiten. Dabei                                      erkennen sie ihren eigenen Wissensvorsprung, was ihnen ein positives                                  Selbstwertgefühl vermittelt.

        ·          Besonders für leistungsschwache Schüler ist es ein gutes Gefühl, wenn                                sie einmal in der Position sind, etwas besser zu können und erklären zu                                dürfen. Sie sind auch oft besonders geduldige und einfühlsame Helfer.

        .          Die Schüler begegnen bestimmten Lerninhalten mehrmals, so vertieft sich                            der Stoff. Beim Erklären muss der Lernstoff auch

                   versprachlicht werden, was zu einem besseren  Verständnis beim                                        Erklärenden führt.

        ·          Kinder, die Wissenslücken haben, können bei den jüngeren noch mal                                    mitlernen.

        ·          Die älteren Schüler nehmen automatisch die Rolle eines Hilfslehrers ein,                              erklären Regeln, sorgen für Ruhe und Disziplin und übernehmen                                          Aufgaben, die sonst der Lehrer erledigt. Dabei bekommen sie Einblick in d                            die Vermittlung von Stoff und erfahren die Notwendigkeit von Regeln.

        ·          Einzelkinder leben und arbeiten auch mal mit jüngeren, bzw. älteren                                    Kindern zusammen. Sie lernen dabei, sich unterzuordnen oder die                                        Führung zu übernehmen.

 

Auch in Jahren, in denen eine Klasse mehr gebildet werden konnte, wurde bisher aus obengenannten Gründen das jahrgangsübergreifende Konzept von uns beibehalten.

 

Schulleben

Neben dem Regelunterricht bereichern viele weitere Projekte und Veranstaltungen unser Schulleben:

 

·       Gemeinsame Bastel- und Backvormittage mit Eltern in der Vorweihnachtszeit

 

 

·       Projekttage mit Begleitung von örtlichen Vereinen, Eltern, ehemaligen Lehrkräften                 und Schülern

·       Brandschutzerziehung mit der örtlichen Feuerwehr

 

·       Teilnahme an den Waldjugendspielen

 

 

·       Jährliche Theaterfahrten dank finanzieller Unterstützung des Fördervereins

 

 

·       Gesundes Frühstück

 

 

·       Klassenfahrt mit Klasse 3 und 4

·       Leseabende mit Klasse 3 und 4

·       Sportliche Projekte, wie z.B. Inliner-Sicherheitstraining, Skipping Hearts,                             Handballtraining

 ·         Kurs Gewaltprävention „Nicht mit mir“ in Klasse 3 und 4

 

Betreuende Grundschule

Nach Schulschluss wird für Kinder der 1. und 2. Klasse ab 12 Uhr und für die Kinder der 3. und 4. Klasse ab 13 Uhr von Montag bis Donnerstag eine Nachmittagsbetreuung bis 16.30 Uhr angeboten. Mit enthalten sind ein gemeinsames Mittagessen und eine Stunde Hausaufgabenbetreuung. Nach den Hausaufgaben bleibt auch noch Zeit zum Spielen, Basteln, für Unternehmungen im Freien und kreative Ideen.

 

Die Betreuungskosten decken auch drei Wochen Ferienbetreuung ab.

Förderverein

Der Schulträger, die Verbandsgemeinde Hauenstein, ist für die schulische Ausstattung des Gebäudes verantwortlich und unterstützt die Schule in hohem Maße. Außerdem besitzt die Grundschule Wilgartswiesen seit etlichen Jahren einen Förderverein, der sich sehr rührig um viele weiterführende Belange der Grundschule kümmert. Viele Aufgaben wurden finanziell und ehrenamtlich übernommen, z.B.

 

·       Die neue Gestaltung der Außenfassade der Schule

·       Spielmöglichkeiten im Pausenhof

·       Gestaltung der Pausenhalle

·       Finanzierung von Theaterfahrten

·       Sportprojekte

·       Spielgeräte für die Nachmittagsbetreuung

·       Finanzielle Unterstützung von bedürftigen Kindern bei Ausflügen

·       Finanzieller Zuschuss zu Klassenfahrten für alle Kinder

·       Verkauf von Schulbedarf

 

Der Verein lebt von engagierten Eltern und Lehrkräften, die bei der Durchführung von Schulfesten und der Bewirtungen bei Veranstaltungen, beispielsweise dem Spirkelbacher Weihnachtswald, helfen.

Durch die sehr hohe Verbundenheit der Gemeinden Spirkelbach und Wilgartswiesen ist auch die Grundschule in das Dorfleben der beiden Gemeinden eingebunden und beteiligt sich mit musikalischen Auftritten. 

 

Der Weg zu uns

 

Aus Richtung Landau: B 10 Ausfahrt Wilgartswiesen, an der ersten Kreuzung schräg links in die Schulstraße einbiegen.

 

Aus Richtung Pirmasens: B 10 Ausfahrt Wilgartswiesen, danach links Richtung Wilgartswiesen abbiegen, im Ort nach dem Ford Autohaus rechts in die Schulstraße einbiegen.

 

 

Unterrichtszeiten

Klasse 1         8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Klasse 2         8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, montags bis 13.00 Uhr

Klasse 3         8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Klasse 4         8.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Einlass           ab 7.30 Uhr, offener Anfang ab 7.40 Uhr

 

 

Lehrerkollegium

Heidrun Damian                Schulleiterin, Klassenleiterin 3/4

Barbara Letzelter              Klassenleiterin 1/2

Sarah Krebs                      Fachlehrerin Mathematik, Sport, Religion, Englisch

 

 

Mittagsbetreuung

Anneliese Brandenburger, Nadja Hammer, Anna Farris

 

 

Förderverein

Matthias Löwenberg                    1. Vorsitzender

Matthias Kustes                           2. Vorsitzender

Sabine Effenberg                          Kassenwart

Meike Hinnersmann                      Schriftführer

Carmen Kustes                             Beisitzer

Magdalena Schild                          Beisitzer

Frank Meßmer                              Beisitzer

Volker Eisele                                 Beisitzer

 

 

Schulelternbeirat

Volker Eisele                       0173 5421262

Meike Hinnersmann            meike@hinnersmann.com

Sabine Wittmann                0162 6381477

 

 

Klassenelternsprecher

Klasse 1         Klaus Lindner, Sandra Rösch

Klasse 2         Natascha Wunderle, Lisa Zimmermann

Klasse 3         Eyislin Golbeck, Heike Jung       

Klasse 4         Annika Eck, Nadja Hartmann

 

Termine im Schuljahr 2016/17

04.05.2017                                     VERA Mathematik 3. Klasse

09.05.2017                                     VERA Deutsch (Lesen) 3. Klasse

11.05.2017                                     VERA Deutsch (Orthographie) 3. Klasse

22.05. – 24.05.2017                        Projekttage (1. – 4. Klasse)

08.06.2017                                     Waldjugendspiele

12.06. – 14.06.2017                        Klassenfahrt (3./4. Klasse)

vor. 23.06.2017                               Abschlussfeier (1. – 4. Klasse)

30.06.20167                                   Gottesdienst zum Schuljahresende