Ökologie in Wilgartswiesen

Fledermäuse

 

Seit über 100 Jahren lebt auf dem Dachboden des Rathauses eine große Kolonie der geschützten „Großen Mausohren“. Um die größte Fledermausart in Deutschland, die auch zum Höhlentier des Jahres 2011 gewählt wurde zu schützen, wurden und werden große Anstrengungen unternommen.

 

Beim Umbau des Rathauses von 1998 bis 2002 wurden im Dachgeschoss sogar die Pläne geändert und ein Großteil des Speichers als Quartier den Fledermäusen überlassen.

Eine Trennwand und ein zweiter Speicherboden wurden eingezogen um optimale Bedingungen, für die sensiblen Tierchen zu schaffen und sie abzuschirmen. Die Dachlucke blieb geöffnet, so dass in den Sommermonaten mit ca. 700 bis 800 Tieren eine beachtliche Kolonie der Riesenfledermäuse im Rathaus wohnt.

 

Um die Lebensbedingungen weiter zu verbessern und Schaden vom Dachstuhl abzuwenden, wurden auf der Dachfläche Lüftungsziegeln eingebaut und der komplette First wird belüftet, damit die hohe Feuchtigkeit im Giebel nach außen entweichen kann.

 

In regelmäßigen Abständen wird das Fledermausquartier kontrolliert und der komplette Kot eingesammelt.

 

Die Gemeinde Wilgartswiesen wurde 2011 mit dem Sonderpreis des Landeswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ für vorbildliche ökologische Leistungen ausgezeichnet. Gleichzeitig wurde das Rathaus mit der zweitgrößten Wochenstube der Großen Mausohren in Rheinland-Pfalz als „Fledermausfreundliches Quartier“ ausgezeichnet.

 

Um Wilgartswiesen befinden sich sieben Winterquartier, in denen bisher fünf Fledermausarten nachgewiesen wurden: Mausohr, Wimperfledermaus, Bechsteinfledermaus, Wasserfledermaus und Braunes Langohr Das wertvollste Winterquartier ist der Otterfelsen auf dem Hermersbergerhof.

 

In den Wäldern um Wilgartswiesen wurden als Sommerquartiere mehrere Fledermauskästen aufgehängt. In ihnen wurden bisher die folgenden sieben Arten nachgewiesen: Mausohr, Zwergfledermaus, Großer Abendsegler, Kleiner Abendsegler, Fransenfledermaus, Bechsteinfledermaus und Braunes Langohr.

 

Offensichtlich finden die Fledermäuse in Wilgartswiesen gute Lebens- und Jagdbedingungen.